Klienteninformation und AGB

Bitte lesen Sie sich das Dokument mit den Klienteninformationen und den AGB sorgfältig durch. Sie sind die Grundlage meines Angebots. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie können das die Klienteninformationen und die AGB auch als PDF herunterladen.

Angebot

Mein Angebot umfasst Psychotherapie und psychologische Beratung sowie Supervision/Selbsterfahrung im Einzelsetting. Weiter biete ich Termine im komplementärtherapeutischen Bereich mit der Feldenkrais® Methode an: „Funktionale Integration“ (Einzel) und „Bewusstheit durch Bewegung“ (Gruppen). Ich gebe auch Kurse, Workshops/Seminare und Weiterbildungen zu verschiedenen Themen – für Therapeuten und Gesundheitsinteressierte.

Berufsethik

Mir ist wichtig, ressourcenorientiert, individuell und ganzheitlich, Körper und Psyche, gleichermassen zu berücksichtigen und in den Behandlungsprozess einzubinden. Weiter ist die Selbstverantwortungsübernahme des Klienten und aktive Mitgestaltung des Behandlungsprozesses für den Erfolg der Auftragsumsetzung von massgeblicher Bedeutung. Ich verpflichte mich ebenfalls, nach bestem Wissen Unterstützung und Raum zu bieten, damit ein angenommener Auftrag erfolgsversprechend umgesetzt werden kann und jederzeit transparent zu kommunizieren, den Prozess zu reflektieren und auch Grenzen aufzuzeigen und zu besprechen.

Ich bin Mitglied der Föderation Schweizer Psychologen (FSP) und dem Verband Ostschweizer Psychologen sowie dem Deutschen (FVD) und Schweizer FeldenkraisVerband (SFV). Auch bin ich als Feldenkrais Pract. der Registrierstelle EMR angeschlossen und halte mich an alle von den Berufsverbänden vorgegebene ethischen Richtlinien.

Dies sind beispielsweise:

  • Achtet die Selbstbestimmung der Klienten
  • Behandelt alle Menschen gleich
  • Handelt professionell, entwickelt sich persönlich weiter
  • Handelt einfühlsam, effizient und wirtschaftlich
 

Der Klient nimmt zur Kenntnis, dass im komplementärtherapeutischen Bereich keine Heilversprechen abgegeben werden und auch keine Diagnosen gestellt werden. Dies ist Sache der Ärzte!

Auftrag, Sitzungsfrequenz und Behandlungsdauer

In der ersten Sitzung wird zusammen mit dem Klienten eine Anamnese erstellt und der genaue Auftrag definiert, sowie das weitere Vorgehen besprochen mit Setting, Sitzungsdauer und Sitzungsfrequenz. Je nach Anliegen kann sich dies sehr unterschiedlich gestalten.

Bei einer Psychotherapie folgt in der Regel nach der ersten Sitzung (90 Minuten) ein Therapievorschlag. Dieser wird nur mit dem Einverständnis des Klienten umgesetzt und folgt, sobald der Auftrag des Klienten feststeht. Bei der Feldenkrais® Methode folgt nach einer kurzen Anamnese, Klärung von Fragen und Auftragsdefinition die erste praktische Stunde im Stehen, Gehen, Sitzen oder Liegen (1. Sitzung: 90 Minuten). Die Sitzungsfrequenz nach der Erstkonsultation ist in der Regel zu Beginn wöchentlich oder 14-täglich mit 60 Minuten (50 Minuten Gespräch/Behandlung inkl. 10 Minuten Vor- und Nachbereitung, Dok.). Wie lange der Klient die Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte, hängt stark vom Anliegen und Auftrag ab. Der Klient hat jederzeit die Möglichkeit, selbst über die Behandlungsdauer zu entscheiden. Empfohlen und gewünscht wird eine Abschlusssitzung, um den Verlauf und Veränderungen reflektieren zu können und das Erreichte zu festigen oder weitere Schritte zu planen.

Vertraulichkeit

Psychotherapeutische Gespräche sowie komplementärtherapeutische Angebote wie Feldenkrais unterliegen der Schweigepflicht. Das heisst, alle besprochenen Inhalte und Prozesse innerhalt der Dienstleistung werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben – ausser es liegt eine vom Klienten unterzeichnete schriftliche Entbindung von der Schweigepflicht vor. Zur Qualitätssicherung der Dienstleistungen begebe ich mich in Supervision. Dafür muss ich persönliche Angaben des Klienten und Inhalte der Gespräche/des Prozesses erwähnen, so dass für diesen Fall die Schweigepflicht auf die Supervisorin/Supervisor erweitert wird.

Kommunikation ausserhalb der Stunden

Der Klient nimmt zur Kenntnis, dass die Kommunikation über Mail, SMS, Signal oder Whats App, Zoom o.Ä. möglicherweise vertrauliche Informationen gefährden. Durch die Nutzung dieser Kommunikationskanäle zeigt er sich einverstanden mit diesem Risiko. Mitteilungen, die über Telefon, Mail, SMS oder Whats App gemacht werden betreffend organisatorischen Anliegen (z.B. Terminverschiebung) ausserhalb der vereinbarten Stunden werden nur sporadisch gelesen und beantwortet. Je nach Indikation und Vereinbarung ist es auch möglich, Unterstützung oder Stunden per Mail, Telefon oder Zoom/Videotelefonie zu vereinbarten Zeiten anstatt im Livekontakt zu halten. Der Stundenansatz ist derselbe wie unten beschrieben.

Honorarregelung

Das Honorar beträgt für Dienstleistungen im psychologisch-psychotherapeutischen und supervisorischen Bereich im Einzelsetting CHF 160.-/60 Minuten, wobei 60 Minuten regulär 50 Minuten Gespräch beinhalten und 10 Minuten für Dokumentation sowie Vor- und Nachbereitung der Stunden. Die Stunden werden im  Fünfminutentakt abgerechnet.

Die Feldenkrais Methode im Einzelsetting wird pro 5 Minuten mit CHF 11.25 berechnet (CHF 135.-/60 Minuten). In der Regel dauert eine FI inkl. Gespräch zu Beginn zwischen 50 und 60 Minuten und 10-15` Dok., Vor- und Nachbereitung der Stunde.

Zusätzlichen Aufwand (z.B. Dokumentation Anamnese, Testauswertungen, Erstellen von Berichten, Kontakte mit Dritten) wird nach Aufwand zum gleichen Stundensatz verrechnet.

Inhaltliche Anliegen bei Kontakt über Telefon oder elektronische Medien werden ebenfalls wie Sitzungen in Anwesenheit nach Aufwand im Fünfminutentakt abgerechnet.

Vorträge/Seminare/Workshops/Gruppenstunden etc. werden je nach Aufwand der Vorbereitung, Dauer, Wegzeit, Material etc. individuell berechnet und der Kurspreis bei Ausschreibungen direkt vermerkt.

Krankenkasse / Zusatzversicherung

Meine Dienstleistungen können NICHT über die Grundversicherung der Krankenkasse abgerechnet werden.

Falls die Indikation für eine Psychotherapie gegeben ist und der Klient über eine Zusatzversicherung bei der Krankenkasse verfügt oder er eine Zusatzversicherungen Komplementärtherapie inkl. der Feldenkrais Methode verfügt, sollte er abklären, ob und unter welchen Bedingungen diese einen Teilbetrag der Kosten übernehmen.

Die Therapeutin ist eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP und Feldenkrais Practitioner mit Branchenzertifikat OdA-KT sowie EMR-Anerkennung.

Rechnungsstellung

Die Rechnungsstellung erfolgt jeweils nach der Sitzung über die Ärztekasse direkt an den Klienten. Dieser kann nach Bezahlung bei allfälligen Zusatzversicherungen die Rechnung bei der Krankenkasse einreichen, um den Teilbetrag zurückzufordern. Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage netto.

Weiterbildungen und Kurse sind vor der Veranstaltung zu bezahlen.

Absenzen / Absage eines Termins

Wenn der Klient einen vereinbarten Termin nicht einhalten kann, ist er verpflichtet, dies so rasch als möglich mitzuteilen. Vereinbarte Termine müssen mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden. 100% der vereinbarten Zeit wird verrechnet, falls die Absage später als 24 Std. vorher erfolgt.

Bereits gebuchte Gruppenstunden oder Vorträge/Seminare/Workshops besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.